GRAN-CANARIA-MARATHON

Gran Canaria Marathon war wieder ein tolles Rennen für unsere SG akquinet Lemwerder – Starter/in auf der Suche nach einem Winter Marathon, Halbmarathon und 10 Kilometer ohne die Kälte. Anita Cordes (Marathon), Helge Schweers (Halbmarathon) und Holger Cordes (10 Kilometer) starteten bei der 10.Auflage des Marathon Gran Canaria. Die Marathon-Strecke führte aus dem Südosten von Las Palmas an der nördlichen Küstenlinie der Insel entlang und bot einen ständigen Blick auf das Meer. Das Streckenprofil ging hoch bis auf 289 Meter bei idealem Laufwetter von 20 Grad. Anita Cordes kam mit ihrem 8. Gesamtplatz in den Genuss in den VIP-Bereich zu dürfen. In ihrer Altersklasse W40 konnte sie sich mit ihrer sehr guten Zeit von 3:22:09 Stunden (konstanten Kilometerzeiten ohne Einbruch) den ersten Platz erlaufen.

Ihr Fazit: „Nach meinem Muskelfaserriss, war das der erste Marathon ohne „Wehwehchen“, und das bei sommerlichen Temperaturen, im Schatten am Vormittag 20 Grad, in der Sonne 27 Grad.  Das hoch und runter ging zwar auf die Kondition, aber irgendwie hat man sich durchgebissen. Mentale Stärke war heute genügend da. Die Anfeuerung der Absperrmänner, der Spaziergänger und derer, die Getränke reichen, war wieder einmal grandios. Man hat geschwitzt wie Bolle und manchmal dann doch Gänsehaut bekommen, weil die Menschen hier den Lauf feiern. Bernd Drees, unserem heimischen Physiotherapeuten, hab ich viel zu verdanken. Nicht eine Sekunde hat der Muskel sich negativ gezeigt!“

Ihr Mann, Holger Cordes, hatte nach einem Singapur-Arbeitsaufenthalt mit dem Jetlag zu kämpfen und kam nach 62 Minuten als 106. in der M50 ins Ziel.

Das Fazit von Helge Schweers nach seinem Halbmarathon in 1:42:40 und seinem 19.Platz in der M55: „Beim Start um 8:30 Uhr  noch 18 Grad, innerhalb einer Stunde mit Sonnenschein dann 28 Grad. Die ersten 10 km im Plan, dann aufgrund Trainingszustand und der Wärme etwas Tempo rausgenommen. Die letzten 3 km an der Promenade von Las Palmas mit vielen Zuschauern – sehr schön und gute Stimmung“.