Sandkruger Schleife

 

                         

Jan Knutzen siegt mit neuem Streckenrekord vor seinem Vereinskollegen Yonas Abadi, und weitere gute Zeiten und Platzierungen der SGaL.

Über 1200 Läufer gingen bei der Sandkruger Schleife über die 12,8 Kilometer (GPS Uhr Anzeige von Jan) bei guten Lauf – Temperaturen an den Start. Die 13 Km – Strecke war ein Rundkurs mit Wald- und Asphaltwegen, das Streckenprofil war im Wald leicht wellig, etwas rutschig, dennoch gut zu laufen.

Jan Knutzen konnte den 14 Jahre alten Streckenrekord eindrucksvoll um 14 Sekunden unterbieten. Jan kam mit einer fantastischen Zeit von 40:34 Minuten im Zielbogen an. Schon bei der 10-Kilometer-Zwischenzeit von 31:32 Minuten zeichnete sich eine hervorragende Zielzeit ab. Jan lief vom Start bis ins Ziel in konstanten 1000-Meter-Zeiten von 3:10 Minuten. Wie stark die Leistung von Jan einzuschätzen ist, zeigt der Vorsprung von 3 Minuten im Ziel auf den zweitplatzierten Vereinskollegen Yonas Abadi. Jans Fazit: „Ich wollte heute eine Topleistung abliefern und die 10-Kilometer-Zeit vom Silvesterlauf unterbieten. Beides ist mir mit dem neuen Streckenrekord in Sandkrug, beim ersten Test im neuen Jahr 2019, super gelungen.“ Yonas lieferte ebenso eine super Leistung mit 43:46 Minuten ab und konnte den alten Streckenrekordinhaber, Christoph Paetzke (45:02 Minuten), auf den 3. Platz verweisen. Yonas war mit seiner Leistung und 1000-Meter-Zeiten von 3:22 Minuten und Pokal mehr als zufrieden. Anita Cordes kam in der AK W40 mit ihrer Zeit von 57:52 Minuten auf den 2. Platz. Sie bereitet sich auf einen Januar-Marathon vor und hatte noch vor dem Wettkampf am Samstag eine 30 Kilometer Trainingseinheit gemacht. Stark auch wieder die Leistung vom Neuzugang, Hauke Stenken, in der MHK mit seinem 5.Platz in 54:11 Minuten. Malena Dietel kommt nach einer längeren Trainings- und Wettkampfpause mit ihrem 6.Platz in der weiblichen Hauptklasse in 1:06:01 Stunden wieder in die Laufszene zurück. Helge Schweers, AK M55, verpasst mit seinem 4. Platz in 57:55 Minuten knapp das Podest. Ebenso erging es Silvia Muchow mit ihrem 4. Platz in der AK W50 mit ihrer Zielzeit von 1:01:01 Stunden, dennoch war sie nach ihrer langen Zwangspause mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Die weiteren Ergebnisse aus Sicht der SG akquinet Lemwerder:

  1. Platz M40 Torsten Bruns 55:43 Minuten
  2. Platz WHK Anna-Lena Weichert 1:11:21 Stunden
  3. Platz W35 Sarah Bruns 1:18:52 Stunden
  4. Platz M35 Frank Forkert 1.03:52 Stunden
  5. Platz M50 Heiko Fellendorf 1:06:56 Stunden
  6. Platz M55 Uwe Hinz 1:15:34 Stunden

Anmerkung: Die Ergebnisse von Gunda Hinz W60 und Ralph Ripken M55 liegen leider noch nicht vor.

 

Die Ergebnisse über die 5 Kilometer der SGaL – Starter/innen:

  1. Platz MHK Bereket Ahferam (4.Platz gesamt) 19:42  Minuten
  2. Platz W55 Margret Behrens 34:05 Minuten
  3. Platz W30 Cyra Gramer 35:34 Minuten